Aussteller über die AgroTech Russia 2011:

Maria Teresa Sfoggia, Inhaberin von Sfoggia Agriculture Division

"Wir nehmen schon seit vielen Jahren an der Ausstellung teil und merken, dass sie mit jedem Jahr wächst. Sie ist ein wichtiges Ereignis für die gesamte Agrarbranche, weil sie eine internationale Ausstellung ist. Wir sehen, wie sich der russische Markt entwickelt, und daher ist die Ausstellung sehr wichtig sowohl für Hersteller als auch für die Abnehmer der landwirtschaftlicher Produktion. AgroTech Russia ist ein wichtiger Treffpunkt. Wir sind überzeugt, dass es viele Möglichkeiten für jeden auf diesem wichtigen Markt gibt. Die lebhafte Nachfrage nach der Landtechnik  ist vorhanden und zweifelsohne wird sie noch ansteigen."

Martin Kramer, Export Vertriebsleiter, Vorstandsmitglied, Horsch Maschinen GmbH

„Gestern war ein Tag, an dem wir sehr viele von unseren Händlern hier hatten, … es war ein großes Händlertreffen und heute sind auch mehr landwirtschaftliche Betriebe da,  größere Agrarholdings, auch Einzelkunden, auch schon bekannte Kunden …
Wir haben jetzt eine eigene Tochtergesellschaft in Russland … Unsere Pläne gehen natürlich weiter. Wir wollen uns vergrößern und sehen unsere Position in Russland sehr positiv: Unsere Maschinen kommen gut an … vor allem in das No-Tillage haben wir in den vergangenen zwei Jahren sehr viel konstruktives Know-How gesteckt.”

Vincenzo Gasperi, Export Vertriebsleiter, BARGAM

„Wir freuen uns  auf die Möglichkeit an dieser Veranstaltung teilzunehmen, weil der russische Markt für unser Unternehmen sehr wichtig ist. Wir denken, dass diese Ausstellung eine gute Möglichkeit für uns ist, potentielle Kunden und die, die wir schon haben, zu treffen. Wir sind zufrieden und kommen nächstes Jahr wieder. Wir planen gerade eine Auswahl unserer Maschinen im Süden Russlands zu produzieren. Wir haben bereits ein  Abkommen mit einem russischen Unternehmen für den Zusammenbau unserer Maschinen. So wollen wir für die Zukunft wollen wir verssuchen, auch unsere größere Maschinen zu lancieren, weil wir das Gefühl  haben, dass es hier um einen wichtigen Markt handelt. Nächstes Jahr stellen wir mehr Maschinen aus und erweitern unsere Beteiligung.”

Thierry Moreau, Export Vertriebsleiter, Berthoud

"Wir haben schon mehrmals an der AgroTech Russia teilgenommen. In diesem Jahr haben wir unsere Ausstellungsfläche vergrößert und mehr Maschinen ausgestellt. Wir präsentieren jetzt zum ersten Mal auf dem russischen Markt unsere drei großen Maschinen.
Wir bekommen gute Kontakte, die Ausstellung wird immer mehr professioneller sowohl hinsichtlich der Organisation als auch hinsichtlich der Besucherqualität – das sind meine Eindrücke. Wir sind zufrieden.
Die Händler und Landwirte, die bei uns auf dem Stand waren, möchten für die Steigerung ihrer Produktivität in die Maschinen investieren."

Marco Pezzini, Generalsekretär von UNACOMA

(Italian Agricultural Machinery Manufacturers Association)

UNACOMA nimmt das sechste Mal an dieser Ausstellung teil, weil sie der italienischen Industrie eine hervorragende Möglichkeit bietet, auf dem russischen Markt aufzutreten. Wir vergrößern unsere Beteiligung Jahr um Jahr und versuchen die Leistungsfähigkeit der italienischen Industrie aufzuzeigen, die einen anderen Ansatz für die spezifischen Probleme der russischen Anforderungen verfolgt. Auf dem italienischen Gemeinschaftsstand befinden sich 14 Unternehmen und weitere 12 nehmen individuell an der Ausstellung teil. Alle diese Unternehmen zusammen geben eine Vorstellung davon, was die italienische Industrie auf den einzelnen spezifischen Märkten leisten kann. …Russland ist sicherlich einer der interessantesten Märkte für diese Unternehmen und einer der größten Entwicklungs- und Wachstumsmärkte, die wir heute beobachten können. Von unseren Aussteller haben wir bezüglich der Teilnahme positive Rückmeldungen bekommen. Sie hatten interessante, hochqualifizierte B2B Kontakte ... Ich denke, sie werden wieder teilnehmen.   

###BANNER_RIGHT_TOP###
###BANNER_RIGHT_BOTTOM###